Brachypelma cf. verdezi frisst Maus in der Natur

Brachypelma cf. verdezi frisst Maus in der Natur

Während seines Aufenthaltes in Guerrero, Mexiko war es Reto möglich ein adultes Weibchen von Brachypelma verdezi zu finden. Den Eingang des Vogelspinnenbaus entdeckte er an einer Strasse einige Kilometer ausserhalb des nächsten Dorfes. Die Höhle des Tieres war mit 50cm ziemlich tief. Dank der tiefen Wohnröhre ist es den Tieren einfacher möglich die für sie passende Temperatur zu finden. Auf unseren Reisen konnten wir vermehrt beobachten wie die Spinnen sich an den Eingang der Röhre begeben haben um sich aufzuwärmen. Dies wird auch bei dieser Brachypelma Art so praktiziert.

Brachypelma cf verdezi_3

Als die Wohnröhre freigelegt war, kam ein grosses Weibchen einer Brachypelma Art hervor welches genüsslich eine ausgewachsene Maus verspeiste. Dieser Fund war sehr beeindruckend und beweist somit ein weiteres Mal das grosse Theraphosidae in der Wildnis auch kleine Nagetiere erbeuten.

Futtermaus, Brachypelma cf verdezi