Nicaragua – Metriopelma zebratum & bissige braune Spinnen

Nicaragua – Metriopelma zebratum & bissige braune Spinnen

Wir verbrachte ein paar Tage in der Nähe des Lago de Managua auf der Suche nach der wohl farbenprächtigsten Vogelspinne des Landes. Metriopelma zebratum ist der Name dieser hübsch gefärbten Zwergvogelspinne. Die Art legt ihren Bau unter Steinen und moderndem Holz an, dort wo es eine gewisse Restfeuchtigkeit im Boden des sonst sehr heissen Trockenwald gibt. Die Bauten bzw. angelegten Gänge sind immer komplett mit Spinnseide ausgekleidet, nur leider ist die Spinnseide von aussen nicht sichtbar. Es wird eine Art Falltür, bzw eine Art Lappen am Eingang angelegt, so ist der Bau komplett getarnt. Metriopelma zebratum findet man somit nur in dem man Steine und Holz dreht (und sie am Anschluss daran selbstverständlich wieder zurückdreht). Tiere der Art konnten wir nur in sehr gut erhaltenem tropischen Trockenwald finden, ein gutes Anzeichen für ein gut erhaltenes Ökosystem waren in diesem Fall die vielen freilebenden Affen sowie die grosse Anzahl an Vögel. In Zukunft werden wir sehen wie gross das Verbreitungsgebiet von Metriopelma zebratum tatsächlich ist, schliesslich wurde die Art aus Costa Rica beschrieben und kommt nun nachweislich auch in Zentral Nicaragua vor.

Die andere Vogelspinnenart die sympatrisch mit Metriopelma zebratum im selben Habitat lebt, erinnert an Tiere der Gattung Citharacanthus. Weitere Untersuchungen im OUMNH unter der Leitung von Dr. Stuart Longhorn werden zeigen zu welcher Art die Tiere gehören. Alle gefundenen Tiere konnten dank der ausgestellten Sammelbewilligung mitgenommen werden um zu einem späteren Zeitpunkt genauer untersucht zu werden.

Metriopelma zebratum
Nicaragua (9 von 31) Nicaragua (8 von 31)